Sonntag, 20. Oktober 2013

Vorstellung und Testbericht der Panasonic Lumix G6H

Hallo Ihr Lieben,

mein heutiges Testobjekt, eine Panasonic Lumix G6H habe ich gewonnen und bin so begeistert, dass ich sie Euch vorstellen möchte:

Die G6H ist eine sogenannte spiegellose Wechselobjektiv-Kamera mit einem 16 Megapixel Live-MOS-Sensor. Durch ihre superschnelle Reaktionszeit, die vielfältigen Einstellmöglichkeiten, die hervorragende Bilderqualität und mit einem Gewicht von lediglich (ca. 655 Gramm inkl. Objektiv) ist sie m.E. eine echte Alternative zu Spiegelreflexkameras.



Im Lieferumfang enthalten ist:

  • die Kamera an sich
  • der Tragegurt
  • ein 14 - 140 mm-Objektiv
  • das Ladegerät für den Akku
  • der Gegenlichtblende
  • ein Reinigungstuch
  • ein Datenübertragungskabel
  • Software (Fotobearbeitungssoftware und Bedienungshandbuch)
  • ein Heft mit einer Kurzanleitung









Da ich selbst keine sehr guten Fotos hinbekomme, habe ich Euch für die Nahaufnahmen mal die Originalfotos von Panasonic kopiert (Panasonic weiß Bescheid)

Originalfoto Panasonic
Originalfoto Panasonic

Originalfoto Panasonic


 Versteht Ihr meine erste Begeisterung? Die Kamera ist mit den Außenmaßen von 12,24 x 8,46 x 7,14 cm recht klein; mit aufgesetztem Wechselobjektiv (aus dem Lieferumfang) erreicht sie eine Länge von 12,5 cm; mit Blendschutz werden es dann 17 cm. Für eine Kamera dieser Qualität ist das allerdings noch wenig.

Ich muss hier nun zugeben, dass ich keine Superfotografin bin. Ich habe eigentlich immer eine Kamera dabei, aber so richtig kenne ich mich nicht aus.

Deshalb nerve ich Euch auch nicht mit den ganzen Fachbegriffen, die ich selbst nicht verstehe und liste Euch einfach mal auf, was die Kamera hat/kann:

Bildsensor

  •  Live-MOS-Sensor (ein Sensor, der weniger Energie benötigt und auch schneller ist)
  •  effektive 16,05 Megapixel
  •  Ultraschallstaubfilterschutz (ich frag mich zwar was Ultraschall damit zu tun hat, aber .. *mit den Schultern zuck)

Aufnahmesystem

  • unterstützte Dateiformate für Fotos JPEG und RAW/MPO
  • unterstützte Dateiformate für Video: ACHCD, und MP4
  • Format-Seitenverhältnis: 4:3, 3:2, 16:9 und 1:1


WiFi-Funktion und NFC

Auto-Fokus

  • Gesichtserkennung
  • Verfolgung des Objekts

Weißabgleich 

Szenenmodus Foto

  • Freigestelltes Portrait
  • Seidige Haut
  • Gegenlicht weich
  • Gegenlicht hart
  • Weicher Farbton
  • Kindergesicht
  • Landschaft
  • Heller Blauer Himmel
  • Sonnenuntergang romantisch
  • Sonnenuntergang dramatisch
  • Glitzerndes Wasser
  • Klare Nachaufnahme
  • Kühler Nachthimmel
  • Warme Nachtlandschaft
  • Nachtlandschaft verfremdet
  • Neonlichter
  • Nachtportrait
  • Weiches Bild einer Blume
  • Appetitliche Speisen
  • Leckeres Dessert
  • Bewegung einfrieren
  • Sportfoto
  • Monochrom


Szenenmodus Video

  • Freigestelltes Portrait
  • Seidige Haut
  • Gegenlicht weich
  • Gegenlicht hart
  • Weicher Farbton
  • Kindergesicht
  • Landschaft
  • Heller Blauer Himmel
  • Sonnenuntergang romantisch
  • Sonnenuntergang dramatisch
  • Klare Nachaufnahme
  • Kühler Nachthimmel
  • Warme Nachtlandschaft
  • Nachtlandschaft verfremdet
  • Nachtportrait
  • Weiches Bild einer Blume
  • Appetitliche Speisen
  • Leckeres Dessert
  • Freeze Animal Motion
  • Clear Sports Shot
  • Monochrom

Serienbilder

Eingebauter Blitz
Die Kamera hat einen eingebauten Blitz, der gleichzeitig den Rahmen für einen aufsteckbaren Blitz bietet.

Live-View

Wasserwaage

Kreativmodus Foto

  • Expressiv
  • Retro
  • Old days
  • High Key
  • Sepia
  • Dynamisch Monochrom
  • Impressiv
  • Hohe Dynamik
  • Cross-Prozess
  • Spielzeugeffekt
  • Toy POP
  • Bleach Bypass
  • Miniatureffekt
  • Weichzeichnung
  • Fantasy
  • Sternfilter
  • Selektivfarbe
  • Sonnenschein


Kreativmodus Video

  • Expressiv
  • Retro
  • Old days
  • High Key
  • Low Key
  • Sepia
  • Dynamisch Monochrom
  • Impressiv
  • Hohe Dynamik
  • Cross-Prozess
  • Spielzeugeffekt
  • Toy POP
  • Bleach Bypass
  • Miniatureffekt
  • Fantasy
  • Selektivfarbe

Wiedergabemodus
man kann sich die Bilder einzeln oder als Diashow anzeigen lassen

Schutz/Löschen
man kann einzelne oder auch alle Bilder schützen bzw. löschen

Anschlüsse

  • USB
  • HDMI
  • Audio-Video
  • Microfon
  • Fernauslöser
  • Lautprecher
  • Externer Microfonanschluss

Menüsprachen

  • Dänisch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Finnisch
  • Französisch
  • Griechisch (Englisch)
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Niederländisch
  • Polnisch
  • Portugiesisch
  • Schwedisch
  • Spanisch
  • Tschechisch
  • Türkisch
  • Ungarisch

Stromversorgung
mittels Akku; hält ca. 340 Bilder

Druck
durch die WiFi-Funktion kann man Bilder gleich an den Drucker schicken

LC-Display

  • Touchscreen
  • frei dreh- und schwenkbar



Die Kamera war, so wie ich sie Euch gerade beschrieben habe, bei Panasonic für 1099 Euro zu kaufen. Aktuell ist der Preis gesunken und sie kostet nur noch 999 Euro

Dazu kommt eventuell noch ein Blitz, wobei Ihr hier je nach Geldbeutel und Vorhaben die Wahl habt zwischen

  • DMW FL 220 für 189,00 Euro
  • DMW FL 360L für 329,00 Euro
  • DMW FL 500 für 619,00 Euro
Wir haben uns für den DMW FL 360L entschieden und sind mit ihm super zufrieden



Aber natürlich gibt es auch verschiedene Objektive für alle Vorhaben, die ich auf aufgrund der Vielzahl aber jetzt nicht auflisten möchte.


Doch, nun Schluss mit dem Reden, ich habe für Euch ein paar Bilder im Gepäck



Das selbe Motiv; einmal aufgenommen mit der Einstellung "Szene" und danach auf Automatikeinstellung

Beide Bilder haben ihren Charme, aber Automatik ist doch "etwas" deutlicher im Motiv, wenn auch wie fast jedes Foto ein wenig überbelichtet












Ich habe mich hier mal in Bodennähe bewegt und einen Baum fotografiert, der bei uns im Hof steht.

Zuerst eine "normale" Aufnahme, dann habe ich ihn ein wenig herangezoomt, zum Schluss dann auf maximalem Zoom. Ihr erkennt hier jedes Blatt













Das Gleiche, allerdings ein anderes Motiv

Ich habe vom Carport aus über das Grundstück fotografiert; "Ziel" ist die Hecke, die sich rechts neben der Gartenhütte befindet

Hier ist die Hecke schon näher und nun wieder mit maximalem Zoom

Entfernung zwischen meinem Standort und der Hecke ca. 35 Meter. Wenn Ihr Lust habt, dann speichert Euch das Bild und vergrößert es; Ihr erkennt auf den Blättern jedes Muster.











 Und hier noch eine Pilzgruppe, die nach dem Regen von gestern aus dem Boden schoss. Die Stelle mit den Pilzen umfasst knapp 2 qm!
Leider habe ich keine Ahnung was für welche das sind, vielleicht wisst Ihr's?





Diese stehen übrigens direkt daneben; dürften wohl dieselben sein



Handling:

Gerade bei den ersten Aufnahmen hatte ich ein massives Problem mit überbelichteten Bildern, da die automatische Belichtungskorrektur extrem empfindlich ist.

Apropos Automatik; die G6H hat gleich zwei Stück eingebaut und ich sehe nun schon Euer Stirnrunzeln. Es gibt einmal die Funktion "iA" und "iA+"
Die Intelligente Automatik + erlaubt es uns Fotografen selbst noch die Belichtung, Schärfe und den Weißabgleich anzupassen.
Ist die Intelligente Automatik aktiviert macht die Kamera alles alleine (denkt oben an die beiden Bilder mit der Blume)

Die Rädchen drehen sich alle leicht, die Tasten lassen sich ebenfalls gut drücken.

Ein kleines Problem habe ich mit der extrem langen Menüführung, das liegt aber sicherlich daran, dass ich oft nicht weiß, was welche Einstellung bedeutet. Da Panasonic wohl mit Leuten wie mir gerechnet hat ist allerdings ein Hilfeprogramm eingearbeitet, das einem jede Funktion erklärt.

Der Sucher schaltet sich ein, wenn man ihm sich mit dem Gesicht nähert, ansonsten ist er stromsparend ausgeschaltet. Ebenso das LC-Display, es ist schwarz und erst, wenn man in die Nähe kommt geht der Bildschirm an.
Die Steuerung der Kamerafunktionen kann übrigens auch über den Touchscreen des LC-Displays erfolgen; eine echt tolle Sache!

Nachdem ich die ersten Tage über mein immer langsamer werdendes Internet fluchte, merkte ich dann doch irgendwann, dass ich pro Bild nun nicht mehr etwa 1 MB Speicherplatz benötige, sondern zwischen 5 und 9 MB; klar, dass ich mittlerweile ein Komprimierungsprogramm für's Internet nutze

Nicht wirklich glücklich bin ich dagegen mit der Greiffähigkeit an sich. Sobald ich die Kamera mit einer Hand halten und ein Foto machen möchte, wird es problematisch. Ich habe hier mehr als einmal versehentlich ein Foto geschossen oder noch schlimmer, die Einstellungen verändert.
Hier würde ich mir wünschen, dass man z.B. Tasten und Regler auf der Rückseite so sichern kann, dass selbst ein Berühren nichts mehr umstellt.



Fazit: 
Alles in allem ist die Kamera nicht nur einen zweiten Blick wert. Sie liefert eine Bilderqualität, wie ich sie bisher nur von Spiegelreflex kenne, dabei ist sie kleiner, handlicher und der Auslöser reagiert schneller.
Ich jedenfalls bin glücklich, dass ich sie habe und da ich fast ausschließlich Makroaufnahmen mache, werde ich mir demnächst das dafür passende Objektiv zulegen

Für die super Kamera vergebe ich mit gutem Gewissen 5 von 5 Einkaufstaschen und empfehle den Kauf uneingeschränkt!!!



Und nun möchte ich mich bei Euch mit einem Foto in eine neue Woche verabschieden!




















Liebe Grüße,

Alexandra



Keine Kommentare: