Montag, 28. Oktober 2013

Das neue Barilla Pesto con Basilico e Rucola

Hallo Ihr Lieben,

dieser Tage erreichte uns von Barilla ein Glas der neuen Pestosorte "Basilico e Rucola" und auch ein Päckchen Nudeln der Sorte Bavette Nr. 13




Auf dem beigelegten Blatt steht gleich oben ganz frech "Frisch verliebt" und ich dachte mir, dass das ein ganz schön hoher Anspruch ist. Frisch verliebt ist, wenn ich Schmetterlinge im Bauch habe, wenn ich nicht genug bekommen kann, wenn, ja, wenn mir einfach etwas wundervolles passiert - aber doch nicht ein Fertigpesto.
Ein Fertigpesto ist eine Notlösung, ein "naja, es geht so", aber doch nicht mehr.

Dennoch lachte mich das Glas mehrere Tage an und der Inhalt sieht schon von außen sehr verführerisch aus; auch die Bavette kannte ich noch nicht und so war es eine doppelte Premiere, als es dann endlich soweit war.

Zunächst setzte ich Nudelwasser auf und öffnete schon mal die Schachtel mit den Nudeln. Sie sind so lang wie Spaghetti, etwas flacher, aber nicht wirklich flach, sondern oval. Ok, dachte ich mir, das ist ja mal eine neue interessante Form






























Mikado habe ich auch schon lange nicht mehr gespielt
















So, die Nudeln sind am köcheln und nun geht es an das Glas mit der Liebe













Die Farbe ist ein frisches Grün, die Konsistenz ist weder fest noch flüssig, sondern genau richtig.
Das Beste aber ist der Duft, ein Duft leicht nach Basilikum, frisch, wie ein Versprechen nach mehr!
Ich war richtig überrascht, denn natürlich kenne ich Barilla und mag auch das Basilikumpesto oder das Pesto Rosso, aber dieser Duft ist etwas völlig Neues.


Und so konnte ich es kaum abwarten bis die Nudeln fertig waren und ihre Hochzeit mit dem Pesto feiern konnten.
Meine Güte, ich drücke mich doch sonst nicht so schwülstig aus, aber hier hat Barilla recht "Frisch verliebt" ist genau der perfekte Ausdruck für diese Sorte




 Einzig ein wenig Olivenöl (ein feines La'grima, das ich mir immer selbst aus Spanien mitbringe) durfte noch mitfeiern.






Und zum Schluss muss ich sagen, dass der Geschmack mit dem Duft absolut mithalten kann.

Er ist nicht ganz so intensiv und einseitig nach Basilikum, wie bei dem "normalen" Basilikumpesto, dafür ist er abgerundeter und vollmundiger. Basilikum mit Rucola zu mischen ist eine wunderbare Idee und diese Sorte wird es bei uns nun immer wieder mal geben.
Ich muss zugeben, ich habe schon nachgekauft und freue mich auf's nächste Mal, denn ich bin auch ein bisschen verliebt ;-)

Liebe Grüße,

Alexandra

Keine Kommentare: