Samstag, 7. September 2013

Keeeeeekse - Choco Caramel von Leibniz

Hallo Ihr Lieben,

manche Tests machen mehr Spaß als Andere, obwohl man sie eigentlich nicht machen sollte, so ist es auch hier bei der neuen Sorte Choco Caramel, die uns von Leibniz zur Verfügung gestellt wurde.
Und für unseren Test bekamen wir nicht Eine oder Zwei, sondern gleich SECHS Packungen à 135 g zugesandt.


Also haben wir eine/n Mittester/in gesucht und da sich Inga Sooth als Einzige bewarb, bekommt sie von uns 2 Packungen zugeschickt - auf ihre Meinung sind wir schon ganz gespannt.

Doch zurück zu unserem Test. Die Verpackung ist in gewohntem Leibniz-Design, auch die Kekse haben die übliche Leibniz-Form . Was uns stört ist, dass die Sorte "Choco Caramel" heißt. Leibniz wird von Bahlen produziert, was eine eine deutsche Firma ist. Wir sind auf dem deutschen Markt, aber es muss unbedingt eine englische Bezeichnung her. Schade!!!




Die Sorte Choco Caramel besteht als Basis aus dem Leibniz-Keks mit einem dünnen Schokoüberzug. Auf der Schokolade befindet sich eine dünne Schicht flüssiger Karamell, natürlich durch eine neue Schicht Schokolade abgedeckt. 
Der Keks ist knusprig, man muss jedoch aufpassen, da die Schokolade sehr schnell in der Hand schmilzt. Durch den flüssigen Karamell sind die Kekse jedoch nicht trocken, sondern lassen sich wunderbar genießen.

Am besten bewahrt man die Kekse bis zum Verzehr im Kühlschrank auf, dann sind sie absolut perfekt.

Läuft Euch schon das Wasser im Mund zusammen? Dann schaut Euch mal diesen leckeren Keks an, den wir extra so gebrochen haben, dass Ihr gut das Innere erkennen könnt.


Was ist noch zu sagen? 
Leibniz produziert ohne den Zusatz von Konservierungsstoffen, Farbstoffen und gehärteten Fetten, dafür mit Weizenmehl aus kontrolliertem Vertragsanbau und zu 100% UTZ-zertifiziertem Kakao aus nachhaltigem Anbau.
1 Keks (ca. 15 Gramm) hat etwa 75 Kalorien

Die Packung enthält 9 Kekse und kostet etwa 1,59 Euro. 
Dafür hat man als Abfall eine Papierumverpackung, eine Plastikschale und durchsichtige Plastikfolie, in der die Schale und die Kekse eingeschweißt sind. Also, eine ganze Menge Abfall für so ein bisschen Keks. Wir würden uns wünschen, dass man sich hier Gedanken seitens der Verpackung macht, obwohl der Inhalt ist es schon Wert.

Unser Fazit: 
Die Kekse schmecken kross und soft gleichzeitig, so dass sie genau richtig sind, allerdings sind sie uns ein wenig zu süß. 

Alles in allem haben die Kekse 3 von 5 Einkaufstaschen verdient. 

Liebe Grüße und viel Spaß beim Knuspern wünschen Euch

Alexandra und Karl-Heinz

Keine Kommentare: