Mittwoch, 6. November 2013

Wir dürfen Küchen-Quelle testen

Hallo,

wir freuen uns schon ganz arg, dass wir von FUER-Sie ausgewählt wurden, die Beratung von Küchen-Quelle zu testen, wobei das jeder machen kann, denn die Beratung ist umsonst gratis. Zur Beratung kommt jemand übrigens zu Euch nach Hause und plant vor Ort.

Und damit wir Tester auf jeden Fall ein kleines Dankeschön haben bekommt jede Testfamilie ein Kochbuch von Quelle geschenkt.
Sollte es tatsächlich zu einem Kauf kommen, dann greift im Moment ab einer Bestellung von 4.000 Euro (nur Holzteile, ohne Elektro oder Montage) ein Rabatt von 35 % (Geburtstagsrabatt, weil 35 Jahre Küchen-Quelle) und es gibt für uns FUER-Sie-Tester ab den 4.000 Euro noch einen Sonderrabatt von 500 Euro.




Da lacht mein Herz, zumal unsere Küche aus den 60ern oder 70ern stammt und dringend neu gemacht werden muss. Ihr seht es auf dem Bild nicht richtig, aber teilweise hängen die Schranktüren und Schubladen schon schief, für meine Backsachen habe ich keinen eigenen Schrank.... nun ja





Nun haben wir uns in den letzten Tagen ja schon ein wenig überlegt was unsere Küche haben sollte und was wir vielleicht dafür noch vorbereiten sollten und nun haben wir eine zieeeeemlich lange Liste.


  1. Das Fenster, BJ 1976, muss erneuert werden (war eh klar, weil man durch den Rahmen nach draußen schauen kann und das im Winter doch ziemlich kalt ist) - in dem Rahmen lassen wir auch gleich alle anderen alten Fenster erneuern (Gesamtpreis ca. 7000 - 8000 Euro; aber der Fensterbauer war heute erst da und so muss ich das schriftliche Angebot abwarten) 
  2. Die alte Tapete muss entfernt werden und nun soll eine Glasfasertapete an die Wand (kostet ca. 500 Euro)
  3. Der PVC-Fußboden (ein extrem seltenes Schmuckstück *würg*) kommt jetzt endlich raus, aber wir legen wieder neuen PVC oder Linoleum (kostet ebenfalls ca. 500 Euro)
  4. Die alte Küche muss raus (ist gratis, weil wir das selbst machen)

Puh, ganz schön teuer, zumal wir ja eigentlich nur die Küche machen wollten, aber Ihr wisst ja "wenn ich schon mal dabei bin..."


Natürlich kommen wir uns gerade vor wie beim Wunschkonzert und stellen uns folgende Elemente in unserem neuen Schätzchen vor (nun ja, eigentlich stelle eher ich mir das vor, aber was ich möchte, will auch mein Mann - oder er hat es zumindest zu wollen *fg*)

  • Arbeitsplatte H x T: 100 cm x 80 cm
  • Front matt
  • Scharniere und Auszüge aus Metall
  • extrahohe Hängeschränke
  • Backofen in Griffhöhe
  • Schubladen mit Autostop (oder wie auch immer das heißt, dass sie nicht zuknallen und doch von alleine zugehen)
  • Mit der Herdplatte bin ich am Überlegen. Quelle hat das Angebot eines Induktionsfeldes von AEG für 99 Euro, aber eigentlich möchte ich lieber Gas - oder nehme ich beides? Platz genug wäre ;-)
  • Ein neuer Tisch

Mir ist ja bewusst, dass das alles nicht ganz billig wird, aber natürlich wünsche ich mir erst mal alles mögliche, Abstriche kann und muss ich dann machen, wenn mich die Realität einholt, was früh genug sein wird *seufz*




Und da wir ja in einem großen Haus wohnen und in dem Haus auch noch eine Ferienwohnung ist, gibt's dort natürlich auch eine Küche







Der Herd ist auch schon 30 Jahre alt, alles ist zusammengestückelt und der Kühlschrank, den wir erst vor 3 Jahren gekauft haben, ist schon wieder kaputt.
Nun haben wir uns überlegt dort ebenfalls eine neue Küche reinzumachen - nun ja, mal sehen.
Für diese Küche hatte ich mir neulich schon mal ein Angebot eingeholt und sie sollte 2500 Euro kosten.

Habt Ihr eigentlich eine Idee welche Farbe/n Ihr zu diesem Fußboden nehmen würdet? Das ist schwarzer und weißer Schiefer als Karomuster gelegt und er soll natürlich drin bleiben; die Wandfliesen sind übrigens in hellgrau und das Holz vom Türrahmen seht Ihr ja auch.
Ich tendiere eher zu einem hellbraun und mein Schatz zu Weiß - oder eine ganz andere Farbe?

Nun bin ich natürlich extrem gespannt wie der Herr von Küchen-Quelle diese Küche plant, denn im Küchenstudio hatte man, obwohl der Raum sehr klein ist, für meine Wünsche eine geniale Lösung gefunden und was der Preis ist, weiß ich ja auch.
Hier kann ich also perfekt vergleichen und dann entscheiden.
Welchen Wunsch und welche Lösung will ich noch nicht verraten, nicht dass der Berater schon vor dem Besuch zufällig auf diese Seite kommt ;-)


Und last but not least: Da ich weiter oben was vom Wunschkonzert schrieb - Ich wünsche mir alles für maximal 5.000 Euro :-D

Habt Ihr auch schon einmal Eure eigene Küche planen dürfen? Habt Ihr etwas bereut?
Auf was muss ich besonders achten, denn ich möchte ja schließlich, dass ich viele Jahre mit meiner Entscheidung glücklich bin.

Liebe Grüße,

Alexandra

Keine Kommentare: