Samstag, 16. November 2013

Der Hunde-Reinigungshandschuh von swirl

Hallo Ihr Lieben,

das Testlabor von Gofeminin.de hat mich ausgewählt, dass ich den neuen Hunde-Reinigungshandschuh von Swirl testen darf - erst mal Herzlichen Dank hierfür :-D





Ich habe ihn zusammen mit einer Freundin getestet.
Unsere Hündin hat mittellanges Fell; ihre Hunde sind Border Collies mit längerem Fell.
Je länger das Fell, desto eher blieb der Handschuh dort hängen und es ziepte

Die Noppen waren meiner Hündin zu fest, wohl weil ich zum Entfernen des Schmutzes aufdrücken musste. Aber sie ist auch ein ziemliches Mimöschen; der einzige Striegel mit dem sie merkwürdigerweise zurechtkommt ist der Furminator.

























Die Trockenseite habe ich nicht getestet, weil wir nicht im Regen unterwegs waren, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass die kleine Fläche bei einem Hund in Schäferhundgröße ausreicht. Aber, wofür gibt es richtige Trockentücher?!?

























Auch die Pfotenreiniger haben wir nicht gebraucht, aber natürlich habe ich es mal ausprobiert und das hat super funktioniert; Er ist so dünn, dass man überall hinkommt und gleichzeitig reibt er, so dass der Schmutz rauskommt.





Waschen kann man den Handschuh bei 60 ° in der Maschine. Allerdings verstehe ich nicht so ganz warum ich ihn separat waschen soll; ich lasse ungern eine Maschine laufen mit so einem kleinen Ding - mir fehlt hier die Info.
Alles in allem ein praktisches Teil, das ich gerne weiter benutze.

Davon ausgehend, dass das verwendete Material Mikrofaser ist, möchte ich Euch raten keinen Weichspüler zu verwenden, weil er sonst kaum mehr Wasser aufnehmen kann.

Mein Fazit:
Die Verwendung ist einfach, der Preis absolut in Ordnung und Erde und Dreck lassen sich gut entfernen.
Sowohl meine Freundin als auch ich können den Handschuh mit gutem Gewissen weiter empfehlen und deshalb bekommt er 5 von 5 Einkaufstaschen.


Liebe Grüße,

Alexandra

Keine Kommentare: