Dienstag, 21. Januar 2014

Ich bin wieder da :-D

Hallo liebe Follower, Mitblogger und Freunde,

wie die/der Ein oder Andere von Euch bereits weiß geht es meinem Mann mittlerweile wieder besser und so habe ich beschlossen nun auch wieder Produkttests/-Vorstellungen zu machen und Euch mit meinem Blog zuzutexten ;-)

...und ehrlich gesagt ich freue mich darauf!
Dass ich einmal 2 Monate mit der Bloggerei aussetzen würde hätte ich nie gedacht und natürlich möchte ich Euch nun auch schreiben was passiert ist.

Mein Mann und ich wollten Ende November ins Bett gehen und als er die Treppe ins Obergeschoss ging ist er, warum auch immer, gestürzt, die Treppe runtergefallen und mit dem Kopf auf den Steinboden geprallt, worauf er sofort das Bewusstsein verlor und aus der Nase blutete.

Ich habe den Notarzt gerufen und in den folgenden Tagen stellte sich heraus, dass mein Schatz leider ein Blutgerinnsel im Kopf hat, außerdem hat er sich noch das Schlüsselbein gebrochen.

Nun begann ein Hin und Her, da sein Zustand immer schlechter wurde. Es kam noch eine Lungenentzündung dazu, die dann wieder verschwand und als es ihm nach 2 Wochen besser ging wurde er in eine REHA verlegt.
Als ich ihn 2 Tage später besuchte hatte er erneut eine schwere Lungenentzündung, die durch ESBL ausgelöst wurde (ein multiresistenter Keim, von dem niemand weiß wo er ihn sich zugezogen hat).

Und, sollte jemand von Euch Arzt oder Pfleger sein, dann lasst Euch gesagt sein, dass es die Verwandten nicht gerade beruhigt, wenn man jede Woche mindestens einmal zu hören bekommt, dass es doch wesentlich einfacher wäre "einfach abzuschalten". Viel beruhigender ist es, wenn Ihr sagt "er/sie hat diverse Probleme, ich kann nichts versprechen, aber wir tun unser Bestes". Hier mein Dank ans Krankenhaus Rothenburg o.T., die als Einzige diese Einstellung vertreten haben!

Nun ist mein Mann also, wie schon oben geschrieben, aus dem Gröbsten raus und befindet sich wieder in REHA. Er bewegt Arm und Hand links sehr gut, rechts fast gar nicht. Allerdings sieht seine gebrochene Schulter auch sehr schief aus und ich vermute, dass sie falsch zusammengewachsen ist.
Er kann noch nicht alleine sitzen, stehen schon gar nicht. Aber, er ist geistig wach, versucht zu sprechen und wieder zu schreiben und er muss nicht mehr künstlich ernährt werden.

Alles in Allem sind wir auf einem guten Weg und ich hoffe, dass mein Schatz noch viele weitere Schritte vorwärts macht, bis er nach Hause entlassen wird.

Euch wünsche ich einen unfallfreien Tag und morgen suche eine eine/n Mittester/in für die neuen Somat Multigel Tabs - also schaut wieder rein.

Liebe Grüße,

Alexandra

Kommentare: